Der Vereinsvorstand

Rosemarie Stresemann ist Vereinsvorsitzende und für die Gesamtleitung des Wächterrufs zuständig. Sie verantwortet zusammen mit Alexander Schlüter den Inhalt der Gebetsbriefe.

Ortwin Schweitzer ist Ehrenvorsitzender.

Markus Egli ist stellvertretender Vorsitzender und zuständig für die Prophetische Seite.

Ernst Schmähl ist stellvertretender Vorsitzender und Regionalleiter für die Region Südbayern.

Alexander Schlüter ist Redaktionsleiter und Regionalleiter für Nordrhein-Westfalen.

Oliver Stozek ist Geschäftsführer und leitet das Büro.

Rosemarie Stresemann - Vorsitzende

ist pensionierte Grundschullehrerin. Sie betätigt sie sich neben ihren Aufgaben im Wächterruf auch als Referentin und Coach. Sie geht Dingen gern auf den Grund und ist interessiert an gründlichem theologischen Denken. Sie ist Autorin mehrerer Bücher. Sie engagiert sich in ihrer Heimatstadt Berlin in einem stadtweiten Netzwerk und begleitet andere Menschen als Mentorin. Sie startete am 1.2.2000  mit einer Gebetsgruppe das Wächtergebet in Berlin und gehört seit 2005 der Redaktion  als feste Mitarbeiterin an. 2008 übernahm sie die redaktionelle Leitung, die sie bis 2018 innehatte. Seit 2015 ist sie Vorsitzende des Wächterruf e.V..

Markus Egli - stv. Vorsitzender

ist Schweizer, wohnt aber mit seiner Frau Angelika und zwei Kindern im Schwarzwald. Seit 1983 ist er bei Jugend mit einer Mission tätig und gehörte zum gesamtdeutschen Leitungsteam von JMEM. In den ersten 10 Jahren lag der Arbeitsschwerpunkt auf dem Aufbau des Schulungsbereiches von JMEM Altensteig, danach leitete er  für 10 Jahre das Zentrum in Altensteig. 

Heute arbeitet Markus als Coach von Leitern/Teams in christlichen Werken und Unternehmen. Im Wächterruf fördert Markus besonders den prophetischen Aspekt.

Alexander Schlüter - Redaktionsleiter

Alexander Schlüter

ist schon seit den Anfängen des Wächterrufs mit dabei. In Bonn gründete er im Oktober 2000 eine Gebetsgruppe, die sich seitdem mehrfach im Monat zum Gebet und zur gemeinsamen Anbetung trifft. Dabei kommen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den unterschiedlichsten Kirchen und Gemeinden. Einheit und Vielfalt der Kirche liegen ihm besonders am Herzen. Wenn Christen eins werden im Gebet - trotz mancher Unterschiedlichkeit – dann kann so ziemlich alles passieren, meint er. Er ist Regionalleiter für NRW und übernahm Mitte 2018 die Redaktionsleitung im Wächterruf.

Darüber hinaus schlägt sein Herz für alle sozialen Belange in unserer Gesellschaft. Christen tragen Verantwortung, sich für Gerechtigkeit und Schutz für alle benachteiligten Menschen einzusetzen. Sein Theologiestudium an einem theologischen Seminar in Schweden hat ihn mit Pastoren und Leitern aus ganz Europa verbunden und ihm eine Perspektive für die Kirche in Europa aufgezeigt.  

Privat ist Alexander Schlüter an Büchern und Musik interessiert und verbringt gerne Zeit mit Familie und Freunden, im Gespräch vertieft über Gott und die Welt.

Ernst Schmähl - stv. Vorsitzender

verh. 4 Kinder, ist Diakon der Evang. Landeskirche in Würtemberg, in der er mit seiner Frau Jutta 27 Jahre lang gewirkt hat. Danach folgte er einer neuen Berufung nach Süd-Ost-Bayern, in das Land seiner Väter. Hier wirkt er überkonfessionell als selbstständiger Berater für Gemeindeaufbau und Alphakurse in Südbayern und Österreich. Als Mitarbeiter in verschiedenen Gebetsnetzwerken koordiniert er die Wächterruf-Gebetsgruppen in Südbayern. Im Zusammenhang mit Gebet für Erweckung und Transformation unserer Gesellschaft schlägt sein Herz für Versöhnung im Leib Christi entsprechend  Joh. 17,26. 

Ortwin Schweitzer - Ehrenvorsitzender

...studierte Neuphilologie und Theologie und unterrichtete an einem Gymnasium, bis er 1971 in das Evangelische Jugendwerk in Württemberg berufen wurde. Dort  baute er die Schülerkreisarbeit auf. Danach war er 15 Jahre lang Leiter des Hauskreisreferates beim Amt für missionarische Dienste in Stuttgart. 1990 gründete er die Adoramus-Gemeinschaft und 1994 den Verein Kirche im Aufbruch. Anfang 2000 berief ihn Gott in den Aufbau des Wächterruf- Gebetsnetzes. Seit September 2000 engagiert er sich zusätzlich bei „Beter im Aufbruch“, einer unterstützenden Arbeit für die Gebetsbewegungen in Deutschland. Er ist auch Herausgeber der „Politischen Seite“ und Autor verschiedener Bücher. Das Ehepaar Schweitzer hat vier erwachsene Kinder. Nachdem der lange Zeit den Vorsitz hatte, ist er seit Frühjahr 2015 Ehrenvorsitzender des Wächterruf e.V.

Oliver Stozek - Geschäftsführer

Oliver Stozek, ist verheiratet und wohnt mit seiner Frau Imma und ihrem Sohn Timo in Zell unter Aichelberg bei Stuttgart.

Er war viele Jahre aktiv im Bereich Jugendarbeit tätig und ist seit einigen Jahren in verschiedenen denominations-übergreifenden Projekten und Arbeiten involviert.

Sein Herzensanliegen ist, dass sowohl einzelne Personen, als auch Gruppen in ihre gottgegebene Berufung kommen.

Er übernahm 2008 die Leitung des Büros und ist seit der Vereinsgründung im Jahr 2013 der Geschäftsführer des Wächterruf e.V..

Unsere Büromitarbeiter

Susanne Rühmann - Assistentin der Geschäftsführung

Susanne ist seit 2016 die rechte Hand von Oliver und u.a. für die Buchhaltung verantwortlich. Die gebürtige Hamburgerin war vor ihrem Umzug nach Berlin viele Jahre im Jesus-Haus Herrnhut im Büro und dem Gebetshaus tätig. Dort initiierte sie u.a. das Gebet für Politik und Gesellschaft (7 Mountains) sowie strategische Gebetseinsätze. 

In Jerusalem fühlt sie sich Zuhause und sie sehnt sich danach, dass immer mehr Juden Jesus als ihren Messias erkennen und immer mehr Gläubige aus den Nationen ihre geistliche Wurzel Israel erkennen und ehren.