Runder Tisch Gebet

Der Wächterruf ist Mitglied beim Runden Tisch Gebet. Sie erfahren hier Näheres über diese nationale Vernetzung von Gebetsinitiativen im Land:

 Der Selbstverständnis

Der Runde Tisch Gebet ist die Plattform  unter dem Dach der Koalition für Evangelisation ( Lausanner Bewegung in Deutschland), auf der sich  Gebetsbewegungen, -initiativen und Vertreter der Gebetsbereiche von Kirchen, Verbänden, Bewegungen und Gemeinschaften, sowie Verantwortliche für nationale und überregionale Gebetsaktivitäten  auch aus verschiedenen  Migrationshintergründen  treffen,
• um sich so auf nationaler Ebene zu vernetzen,
• um sich verstehen zu lernen  und  gegenseitig  zu respektieren
• um sich gegenseitig als Ergänzung wahrzunehmen und zu stärken und miteinander zu lernen.

Dabei bringen sie sich mit ihren jeweiligen Gebetsschwerpunkten, besonderen Traditionen, Erfahrungen und Sichtweisen zum Thema Gebet  in das Ganze des Reiches Gottes mit ein,
• um das Gebet im Land in möglichst vielen Bereichen und Aspekten zu fördern,
• um gemeinsam für mehr Verständnis und eine breitere Praxis des Gebets im Land zu arbeiten
• um so Einseitigkeiten auszugleichen und im Bereich Gebet Einheit zu leben.
Gemeinsam  kann der RTG Gebetsaktionen und -aktivitäten  anstoßen oder unterstützen. Er kann auch nationale Aktionen wie z.B. „40 Tage Fasten und Beten für unser Land“ in Absprache mit dem Leitungskreis der Koalition für Evangelisation tragen.

Der RTG hält auch die Verbindung zu den evangelistischen Organisationen und Bewegungen innerhalb der Koalition für Evangelisation, deren Anstrengungen und Perspektiven im Gebet aufgenommen werden können.
Mitglieder des Runden Tischs Gebet sind eingeladen auch Mitglieder des Trägerkreises der deutschen Lausanner Bewegung, dem Runden Tisch Evangelisation zu werden.

Der Runde Tisch unterhält auch die Gebetsapp deutschlandbetet.de über die man sich Anliegen verschiedener Organisationen auf das Handy schicken lassen kann

 

Über die internationale Lausanner Bewegung sind die Teilnehmer am Runden Tisch Gebet auch mit den weltweiten  Gebetsbewegungen vernetzt.

 

Die Basis der Zusammenarbeit ist die Lausanner Verpflichtung von 1974.

Unterschiedliche Gebetsstile werden im gegenseitigen Respekt als Zeichen der göttlichen Vielfalt in Freiheit praktiziert. Unterschiedliche geistliche Erkenntnisse  werden ausgetauscht ohne aufgezwungen zu werden. Eigene Sonderlehren werden in der Zusammenarbeit nicht in den Mittelpunkt gestellt.

Die Mitglieder des RTG treffen sich zweimal im Jahr zu einer Sitzung und wenn möglich einmal zu einer dreitägigen Gebetsklausur.

Die Mitgliedschaft am RTG ist kostenfrei.

Teilnehmer: über 40 Gebetsbewegungen und –initiativen
Leitung: Bernd Oettinghaus

 

 

Mitglieder vom Runden Tisch Gebet

Hier stellen sich Gebetsorganisationen vor, die sich dreimal im Jahr am „Runden Tisch Gebet“ treffen, um auszutauschen, füreinander zu beten und gemeinsam auf Gott zu hören. Der Wächterruf ist auch Teil des Runden Tischs.

Christen an der Seite Israels  www.israelaktuell.de

Die Gebetsarbeit von „Christen an der Seite Israels“ ist ein wichtiger Bestandteil der Gesamtarbeit. Inhaltliche Schwerpunkte sind das Gebet für Israel sowie für die Gemeinde Jesu und die Regierung in Deutschland in Bezug auf das Verhältnis zu Israel. Einmal im Monat erscheint ein E-Mail-Rundbrief mit wichtigen Gebetsinformationen für Israel und für Deutschland. Bei Interesse anzufragen bei: gebet(at)israelaktuell.de

Gebet für die Regierung  www.gebetfuerdieregierung.de

ist ein Dienst mit Sitz in Berlin zur Unterstützung von Gemeinden, ihren biblischen Gebetsauftrag  für die Bundesregierung und das Parlament wahrzunehmen. Es wird  Hilfe beim Aufbau und zur Vernetzung von Gebetsteams geboten, Gebetseinstäze im Regierungsviertel werden organisiert , sowie ein wöchentlicher Newsticker herausgegeben, der auch auf unserer Webseite mit veröffentlicht wird.

Kontakt: info(at)gebetfuerdieregierung.de

Campus für Christus           www.CfC-Gebet.de

 

Das CfC-Forum-Gebet will Beter ausbilden und vernetzen. Unsere Gebetsseminare („Hören auf Gott“, „Stark in Christus“, ...) sind sehr praxisorientiert. Ein weiterer Schwerpunkt sind Gebetsteams für missionarische Initiativen, Konferenzen oder Regionen.

 

Gebet für Berlin   http://gebetfuerberlin.wordpress.com

ist ein Dienst des christlichen Netzwerks „Gemeinsam für Berlin“. Monatlich erscheint die Gebetsmail „Gebet für Berlin“ in englischer und deutscher Sprache. Auf der Webseite werden Gebetsveranstaltungen und Seminare sowie Texte zum Thema Gebet bekannt gemacht.

Die Evangelische Allianz     http://www.ead.de

ist von Anfang an eine Gebetsbewegung. Neben dem Themenheft für die jährliche Allianz-Gebetswoche gibt es die Anleitung für ein monatliches Gebetsthema und tägliche Gebetsanliegen aus dem In- und Ausland (Gebetskalender). In vielen Ländern ruft die Allianz auch zum Gebet und Engagement gegen Armut auf (Micha-Initiative) zum Gebet für verfolgte Christen und für die muslimische Welt.

Gebetsberg der FcJG Lüdenscheid http://www.gebetsberg.fcjg.de

Der Gebetsberg für die Nationen ist ein Ort des Gebets und der Anbetung.
Er steht Christen aller Konfessionen, Denominationen, Gruppierungen sowie aller Nationen jederzeit zur Verfügung.

Das Haus des Gebets wird genutzt für regelmäßige Leiter- und Gebetsgruppen- Treffen, Gebetsabende zu unterschiedlichen Themen sowie Schulungen zu Thema Anbetung und Gebet.

Voice in the City  http://www.voiceinthecity.org/

mobilisiert durch Konferenzen und Gebetsschulen den Leib Christi zu konzentriertem und zielgerichtetem Gebet für die Anliegen der Mission.  Viele Gebetspartner in über 30 Nationen stehen für diesen Auftrag mit ihnen im Gebet zusammen.

Die Geistliche Gemeinde-Erneuerung  www.gge-online.de

tritt ein für eine Erneuerung der evangelischen Kirche durch die Kraft des Heiligen Geistes. Sie betet für eine persönliche Beziehung jedes Einzelnen zu Jesus Christus, für lebendige, charismatische ausgerichtete Ortsgemeinden, für einen Aufbruch unter jungen Menschen und für eine versöhnte Beziehung der Kirche mit Israel.

Moms in Prayer  www.momsinprayer.de 

ermutigt Frauen zum Gebet für Kinder und Schulen. Weltweit treffen sich Gebetsgruppen einmal in der Woche für eine Stunde zum Gebet für Kinder und Schulen.

 Beten über das Radio ERF   www.erf.de

beten(at)erf.de ist Beten übers Radio. Thematische Impulse zu den verschiedenen Gebetsformen wechseln ab mit persönlicher Fürbitte und dem weltweiten Blick für das Reich Gottes. Auf ERF Radio jeden Freitag um 20.00 und 23.00  und als Wiederholung am Sonntag um 13.00 und 18.00 

Jugend mit einer Mission (JMEM) http://www.jmem-hurlach.de

ist eine internationale und interkonfessionelle christliche Missionsgemeinschaft.
JMEM hat drei Hauptschwerpunkte: Evangelisation, Schulung und Karitative Dienste.
Gottes Stimme im Gebet hören und das Gehörte umzusetzen, ist ein Grundwert für Jugend mit einer Mission.

24-7  Prayer Gebetsbewegung        http://germany.24-7prayer.com

 24-7 PRAYER ist keine starre Organisation, sondern eine bunte, globale Bewegung engagierter Menschen. Sie besteht aus Christen   unterschiedlicher Kirchen und Gemeinden, die untereinander und mit befreundeten Organisationen und Werken vernetzt sind.

Lehrergebetsnetz           http://www.lehrergebetsnetz.de/

Verschiedene Netzwerke christlicher Lehrer/innen und Erzieher/innen beten für die  Bildungseinrichtungen. Sie kooperieren dabei mit Schüler/innen und Eltern.

PrayDay       http://prayday.eu/

Der PrayDay ist eine Initiative aus der Schüler-SMD für alle Schulen und Gemeinden in Europa. Schüler, Schülerkreise, Gemeinden u.a. sollen tätig werden indem sie den PrayDay an ihren Orten in eigener Verantwortung gestalten.
 

Open Doors http://www.opendoors-de.org/

setzt sich mit Aktionen und  durch Gebet  weltweit für die verfolgten Christen ein.

Die Aglow-Bewegung  www.aglow.de

Eine wichtige Säule der weltweit missionarischen AGLOW-Bewegung ist das Gebet. Es gibt u.a. ein weltweites Netz von Beterinnen, welche mit einem monatlichen "Global Prayer Target" Gebetsimpulse erhalten und eine europäische Gebetsinitiative "SPEC - Strategic Prayer for the European Continent" .

Vogtländischer Gebetsdienst www.leiterkreis.de

Der Vogtländische Gebetsdienst möchte Anbetung und Gebet im Vogtland und darüber hinaus fördern, Impulse zu gezieltem Gebet geben und Beziehungen zwischen Betern stärken. Dazu gibt es monatliche regionale Gebetstreffen, das 24-Stunden-Gebet, Impulstage für Beter, Gebetsschulen, Gebetsbriefe und Gebetskalender.

 

Weitere Organisatoren und ihre Vertreter beim Runden Tisch Gebet finden Sie hier: http://www.lausannerbewegung.de/index.php?node=97