Details

Newsticker GfdR 30.10.2017

Liebe Freunde von GEBET FÜR DIE REGIERUNG,

 

aus täglichen News stellen wir eine Auswahl zusammen, die uns bedeutsam für unsere Regierung und unser Land zu sein scheint.  Dabei geben die aufgeführten Publikationen nicht die Meinung von GEBET FÜR DIE REGIERUNG wieder. Sie sollen einfach der Information dienen und vor allem: Anstoß zu Gebet sein.

 

Mit herzlichen Segensgrüßen

 

Klaus-Helge & Gabriele Schmidt

info@gebetfuerdieregierung.de

www.gebetfuerdieregierung.de

 

 

INHALT

 

 

TERMINE

  • 31.10.17: Reformationsjubiläum in Wittenberg

 

 

DEUTSCHE POLITIK

  • Schwierige Sondierungen: Vertrauensbildendes Pöbeln für Jamaika
  • Jamaika-Runde verschiebt Streit-Themen Flüchtlinge und Klima
  • Wolfgang Schäuble - der Schattenkanzler
  • Schmidt verlangt "Land-Milliarde"
  • „Entwicklung hin zum sicheren und modernen Deutschland"

 

 

EUROPA

  • Streit mit Türkei behindert Rüstungsgeschäfte
  • Katalonien-Konflikt: Anklage gegen Puigdemont und Minister 

 

NAHER OSTEN

  • Vom IS verschleppte Kinder: "Sie brachten ihnen alles Schlechte bei"
  • Von Gaza in israelisches Gebiet: Israels Armee zerstört "Terror-Tunnel"
  • Neuer EU-Botschafter: Rivlin warnt Europa vor Druck auf Israelis und Palästinenser
  • Europa sollte sich Trump anschließen

 

 

SONSTIGES

  • USA-Experte zu Russland-Affäre: "Es zeigt, dass Mueller beißt"
  • 85. Geburtstag: Charlotte Knobloch über Demokratie, Freiheit und eine wichtige Frage

 

 

ZUM EINZELNEN

 

 

TERMINE

31.10.17: Reformationsjubiläum in Wittenberg – KALENDER DER KANZLERIN

Heute finden die Feierlichkeiten zum 500. Reformationsjubiläum in der Lutherstadt Wittenberg ihren Höhepunkt und Abschluss. Die Bundeskanzlerin wird am Nachmittag gemeinsam mit zahlreichen Gästen aus Politik, Kirchen, Kultur und Gesellschaft am Festgottesdienst in der Schlosskirche zu Wittenberg teilnehmen.
Anschließend findet der staatliche Festakt in der Stadthalle Wittenberg statt. Die Bundeskanzlerin hält dort die Festrede. Der Festgottesdienst und der Festakt werden vom ZDF beziehungsweise vom MDR übertragen.

weiter: https://www.bundeskanzlerin.de/Webs/BKin/DE/AngelaMerkel/Terminkalender/kalender_node.html

Podcast: Merkel: Reformationsjubiläum wichtiger Tag:

https://www.bundeskanzlerin.de/Webs/BKin/DE/Mediathek/Einstieg/mediathek_einstieg_podcasts_node.html?id=2275228

 

DEUTSCHE POLITIK

Schwierige Sondierungen: Vertrauensbildendes Pöbeln für Jamaika – N-TV 30.10.17

Vier Parteien, ein Bündnis: Das ist zumindest das Ziel. Aber die Jamaika-Verhandlungen sind schwierig und geprägt von Sticheleien. Für alle steht viel auf dem Spiel. Am Ende geht es nur, wenn ein Kriterium erfüllt ist.

weiter: http://www.n-tv.de/politik/Vertrauensbildendes-Poebeln-fuer-Jamaika-article20109363.html 

 

Jamaika-Runde verschiebt Streit-Themen Flüchtlinge und Klima – WELT 26.10.17

Die Jamaika-Unterhändler haben wegen großer Differenzen ihre Verhandlungen über die Kernthemen Zuwanderung und Klimaschutz vertagt. Ein Abschluss der Gespräche über diese Punkte werde für kommende Woche angestrebt, hieß es am Abend von allen Seiten.Aus Teilnehmerkreisen war zu erfahren, dass nun eine Spitzenrunde der Parteichefsin den nächsten Tagenin einem separaten Gespräch Lösungswege bei den Themen Flüchtlinge und Zuwanderung klären soll. Schon zuvor hatten die Jamaika-Unterhändler die Beratungen über Bildung und Digitalisierung vertagt, weil die Zeit dafür am Abend nicht mehr ausreichte.

weiter: https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article170058556/Jamaika-Runde-verschiebt-Streit-Themen-Fluechtlinge-und-Klima.html

Wolfgang Schäuble - der Schattenkanzler – N-TV 24.10.17

Wolfgang Schäuble ist nach Umfragen derzeit Deutschlands beliebtester Politiker. Parteiübergreifend respektiert. Nun wird er für alle sichtbarer Bundestagspräsident. Unsichtbar bleibt er Kanzler in Reserve - falls Jamaika scheitert.

weiter: http://www.n-tv.de/politik/politik_person_der_woche/Wolfgang-Schaeuble-der-Schattenkanzler-article20098801.html

 

Schmidt verlangt "Land-Milliarde" – ZDF-HEUTE 29.10.17

Agrarminister Schmidt (CSU) will die ländlichen Räume stärker fördern. Mit einem gezielten Bundesprogramm soll das Leben auf dem Land verbessert werden.

Agrarminister Christian Schmidt (CSU) verlangt eine stärkere finanzielle Förderung ländlicher Räume in Deutschland. Er fordere "eine Land-Milliarde", ein Bundesprogramm mit einem Volumen von 250 Millionen Euro jährlich in der neuen Wahlperiode, sagte Schmidt der "Welt am Sonntag".

weiter: https://www.zdf.de/nachrichten/heute/foerderung-laendlicher-raeume-schmidt-verlangt--land-milliarde-100.html

 

„Entwicklung hin zum sicheren und modernen Deutschland" – TAGESSPIEGEL 29.10.17

Müller fordert solidarisches Grundeinkommen

In einem Exklusivbeitrag zur Übernahme der Bundesratspräsidentschaft entwickelt Berlins Bürgermeister Ideen für soziale und digitale Teilhabe.

Der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) will mit Berlin Motor für die „Entwicklung hin zum sicheren und modernen Deutschland sein“. In einem Beitrag für den Tagesspiegel anlässlich der Übernahme der Bundesratspräsidentschaft am 3. November schreibt er: „Die zentrale politische Aufgabe ist heute die Schaffung von persönlicher Sicherheit als Gegengewicht zu subtilen Ängsten. Wir müssen aber aufhören, diesen Begriff einseitig zu besetzen.“

weiter: http://www.tagesspiegel.de/politik/entwicklung-hin-zum-sicheren-und-modernen-deutschland-mueller-fordert-solidarisches-grundeinkommen/20517438.html

 

EUROPA 

 

Streit mit Türkei behindert Rüstungsgeschäfte – ZEIT 29.10.17

Die Spannungen zwischen Deutschland und der Türkei beeinträchtigen den Waffenhandel – ein Problem für Rheinmetall. Eine Alternative wäre eine Panzerfabrik in der Türkei.

Das angespannte Verhältnis zwischen Deutschland und der Türkei verzögert und blockiert auch geplante Rüstungsgeschäfte beider Länder. Die Regierungen würden derzeit keine Entscheidungen bezüglich mehrerer gemeinsamer Projekte treffen, sagte Rheinmetall-Chef Armin Papperger der Deutschen Presse-Agentur. Dabei gehe es unter anderem um die Produktion von Kampfjetmunition in der Türkei oder die Nachrüstung türkischer Leopard-Panzer gegen Raketenbeschuss der Extremistenmiliz "Islamischer Staat" (IS).

weiter: http://www.zeit.de/politik/2017-10/rheinmetall-ruestungsindustrie-deutsch-tuerkische-spannungen

 

Katalonien-Konflikt: Anklage gegen Puigdemont und Minister – TAGESSCHAU 30.10.17

In der Katalonien-Krise greift die spanische Justiz durch. Die Staatsanwaltschaft erhob Anklage gegen Kataloniens entmachteten Regionalpräsidenten Puigdemont und mehrere Minister. Ihnen wird unter anderem Rebellion vorgeworfen.

weiter: http://www.tagesschau.de/ausland/anklage-katalonien-101.html

 

 

NAHER OSTEN

 

Vom IS verschleppte Kinder: "Sie brachten ihnen alles Schlechte bei" – TAGESSCHAU 30.10.17

Thomas wurde mit acht Jahren von IS-Terroristen verschleppt, geschlagen, gedrillt und zum Terrorhelfer ausgebildet. Als Mossul vom IS befreit wurde, konnte ihn seine Familie zurückholen.

Schläfer im Irak, die möglicherweise erst in mehreren Jahren aktiv werden. Dasselbe dürfte auch für Kinder und Jugendliche in Syrien gelten. Die tickenden Zeitbomben sind ein Erbe des IS, das die Gesellschaften des Nahen Ostens wohl noch lange beschäftigen wird. Der elfjährige Thomas will dagegen vorgehen. Er sagt, wenn er mit der Schule fertig ist, will er Polizist werden - um den IS zu bekämpfen.

weiter: http://www.tagesschau.de/ausland/erben-des-is-101.html

 

Von Gaza in israelisches Gebiet: Israels Armee zerstört "Terror-Tunnel" – N-TV 30.10.17

Mit Spezialsprengstoff zerstört die israelische Armee den Tunnel der Organisation Islamischer Dschihad. Dabei gibt es Tote. Es soll nicht das einzige palästinensische Tunnelprojekt sein. Israel bringt für die Aktion sogar ihren "Iron Dome" in Stellung.

weiter: http://www.n-tv.de/panorama/Israels-Armee-zerstoert-Terror-Tunnel-article20109634.html

 

Neuer EU-Botschafter: Rivlin warnt Europa vor Druck auf Israelis und Palästinenser – ISRAELNETZ 24.10.17

Der neue EU-Botschafter für Israel hat seinen Dienst aufgenommen. Bei einem Treffen mit Staatspräsident Rivlin betonte er, er freue sich, in das Land zurückzukehren, das er liebe.

weiter: https://www.israelnetz.com/politik-wirtschaft/politik/2017/10/24/rivlin-warnt-europa-vor-druck-auf-israelis-und-palaestinenser/

 

Europa sollte sich Trump anschließen – MITTELBAYERISCHE 17.10.17

Die EU setzt auf die trügerische Hoffnung, dass der Atom-Deal den Iran zähmen könnte. Das ist realitätsblind.

Am Freitag stellte US-Präsident Trump seine neue Iran-Strategie vor. Dabei stellte er fest, dass der Atomdeal mit Iran den Sicherheitsinteressen der USA nicht mehr entspricht.

weiter: http://www.mittelbayerische.de/politik-nachrichten/europa-sollte-sich-trump-anschliessen-21771-art1573808.html

 

 

SONSTIGES

USA-Experte zu Russland-Affäre: "Es zeigt, dass Mueller beißt" – TAGESSCHAU 30.10.17

Die Anklagen gegen drei Trump-Berater erhöhen die Brisanz in der Russland-Affäre: Sonderermittler Mueller sei "hart in der Sache" und sehr schnell, meint USA-Experte Jäger im Interview mit tagesschau.de. Und auch für Trump könnte es gefährlich werden.

weiter: http://www.tagesschau.de/ausland/interview-usa-ermittlungen-101.html

 

85. Geburtstag: Charlotte Knobloch über Demokratie, Freiheit und eine wichtige Frage – ISRAELNETZ 27.10.17

Warum sollte man als Jüdin nach dem Zweiten Weltkrieg in Deutschland bleiben? Die Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, Charlotte Knobloch, bekam diese Frage kürzlich von ihrer Enkelin gestellt. Im dpa-Interview erzählt sie, was sie geantwortet hat.

weiter: https://www.israelnetz.com/gesellschaft-kultur/gesellschaft/2017/10/27/charlotte-knobloch-ueber-demokratie-freiheit-und-eine-wichtige-frage/


Impressum
Dieser Newsticker wird von GEBET FÜR DIE REGIERUNG e.V. zusammengestellt. (www.gebetfuerdieregierung.de)

Wenn Sie den Dienst finanziell unterstützen möchten, verwenden Sie bitte folgende Bankverbindung:

Evangelische Bank

(IBAN: DE31 5206 0410 0005 5050 70; BIC: GENODEF1EK1)

Bitte im Verwendungszweck Ihren Namen und die Postanschrift nicht vergessen

 

Anmerkungen und Fragen richten Sie bitte an:

info@gebetfuerdieregierung.de

Für den Inhalt externer Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

zurück